Der Tradition verpflichtet - Der Zukunft zugewandt

„Den Menschen in ihrer Zeit zu helfen, dass sie das Leben meistern und in seiner Tiefendimension verstehen". Dieser Satz steht in unserer Festschrift zum 200. Verlagsjubiläum 2001. Um dafür die Leser und Leserinnen zu gewinnen, schlägt Herder immer wieder neue Wege ein - bei der inhaltlichen und ästhetischen Aufbereitung der Themen und bei der Begegnung mit dem Buchhändler und Leser.

Der Verlag

Bartholomä, Benjamin, Hermann sen., Theophil, Hermann, Manuel - der Verlag Herder ist ein Familienunternehmen und das über sechs Generationen hinweg. So entstanden Kontinuität, ein langer Atem und das Vertrauen, das auch über turbulente Zeiten hinweg hilft. Am Anfang der Verlagsgeschichte stand ein reflektierter Katholizismus, der sich mit der Trennung von Glauben und Vernunft auseinandersetzte. Diese Ebene der Reflexion - die Ebene des Nachdenkens, ohne die es ein Vorandenken nicht gibt - ist über zwei Jahrhunderte erhalten geblieben und wird von uns weiterhin gepflegt. Die Themen hingegen, in denen sich dieses Nachdenken niederschlägt, verändern sich und werden von uns immer wieder zeitnah aufgenommen. Offenheit, Tradition und Perspektive, immer aufbauend auf ein festes Wertefundament, das ist die Grundlage unseres Verlagsprogramms.

 

 

 

Bücher