Eine dunkle & GRIMMige Geschichte

Eine dunkle & GRIMMige Geschichte (Front-Cover) arsEdition, 240 Seiten
ISBN: 9783760783666
Whole StarWhole StarWhole StarWhole Star1/4 Star (76 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.3

Schaurig, gruselig, GRIMMig - Bei arsEdition werden Grimms Märchen neu erzählt, verwoben mit einer spannenden Geschichte

Leser, nimm dich in Acht! Was nun folgt, ist ein Märchen. Ein Märchen?, wirst du vielleicht denken. Märchen sind doch Kinderkram! Doch in diesem Märchen hüpfen keine kleinen Kinder roten Kappen fröhlich durch den Wald. Was zwischen diesen Seiten auf dich lauert, ist die wahre Geschichte von Hänsel und Gretel - ein Märchen voller dunkler Zauberer, gefährlicher Hexen und todbringender Drachen. Tritt ein. Dieses Märchen ist vielleicht furchterregend, sicherlich blutig und definitiv nichts für Angsthasen; aber anders als alle anderen Märchen, die du kennst, ist dieses hier wahr.

 

Adam Gidwitz

Adam Gidwitz verbrachte seine Kindheit in Baltimore, USA. Heute lebt er in Brooklyn, New York, und unterrichtet größere und nicht ganz so große Kinder an der Saint Ann`s Grundschule. Adam schreibt nur über Dinge, die er selbst erlebt hat. All die dunklen und grimmigen Gefahren, in die Hänsel und Gretel in diesem Buch geraten, sind auch Adam passiert. Und sie passieren wahrscheinlich jedem, der einmal Kind war.

Zur Website von Adam Gidwitz

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Wer Märchen liebt,sollte es sich nicht entgehen lassen.
Montag, 02. Januar 2012     Blog: juceles world
Anders ist die Geschichte, die uns Adam Gidwitz erzählt, anders, aber auch irgendwie glaubwürdiger als die romantisch verklärten Märchen, die wir gerne unseren Kindern vorlesen. Selbstverständlich eignet sich "Eine dunkle und GRIMMige Geschichte" keinesfalls für die Unterhaltung kleiner Kinder, dafür ist diese definitiv zu brutal. Für Jugendliche und Erwachsene, die Märchen allerdings einmal anders erzählt bekommen möchten, ist dieser Roman perfekt.Mir hat die düstere Geschichte auf jeden Fall Spaß gemacht! Wer Märchen liebt, sollte sich "Eine dunkle und GRIMMige Geschichte" auf keinen Fall entgehen lassen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Absolut empfehlenswert!!!
Dienstag, 27. Dezember 2011     Blog: dyabollos blog
Normalerweise ist es nicht meine Art die Klapptexte abzuschreiben aber dieser hier gefällt mir sehr gut und passt sehr schön zum Inhalt. Adam Gidwitz hat es sich zur Aufgabe gemacht die wahren Märchen der Gebrüder Grimm endlich wieder aus der Vergessenheit herauszuholen und sie tatsachengetreu nachzuerzählen. So behauptet es der Autor zumindest selbst. Und wahrscheinlich stimmt es auch, denn die meisten Leser - mich eingeschlossen - kennen die Original Märchen gar nicht mehr, da diese im Laufe der Jahre und Jahrzehnte immer mehr verändert und verfälscht wurden. Bereits die zweite Ausgabe von Grimms "Kinder- und Hausmärchen" musste umgeschrieben werden, da sich die Kritik breit machte, die Märchen seien nicht "kindgerecht". Und so wurde zum Beispiel aus der Mutter von Hänsel und Gretel gleich mal die "Stiefmutter", denn was für eine Mutter würde ihre Kinder verstoßen? (vermutlich ging es bei vielen anderen Märchen genau so zu, aus denen wir nur die böse Stiefmutter kennen ;) Auch das Lebkuchenhaus war in Wahrheit gar nicht aus Lebkuchen sondern aus Brot Kuchen und Zucker...
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ein absolutes Musthave im Bücherregal
Sonntag, 04. Dezember 2011     Blog: Kristinchens Leselounge
Wer hat sie nicht kennen und liebengelernt, die berühmten Grimms Märchen? Sind euch auch in eurer Kindheit Märchen vorgelesen worden? Habt ihr euch auch in die Welt der Könige, Drachen, Hexen, Zwergen, Drachen und Helden entführen lassen? Springt der Zauber auch heute noch auf euch über? Dann geht es euch wie mir. Was passiert jedoch, wenn ich euch erzähle, dass ihr nur absolut harmlosen Versionen der heißgeliebten Geschichten kennt? Dass die Wahrheit viel grausamer und bedrohlicher ist, als wir das alle dachten. Glaubt ihr nicht? Nun, dann solltet ihr ganz schnell „Eine dunkle & grimmige Geschichte“ lesen… Aber nur wenn ihr auch wirklichl für die grausige Wahrheit gewappnet seid.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Das etwas andere Märchen...
Donnerstag, 01. Dezember 2011     Blog: fireflies
Der eher simple und nicht sehr ausschmückende Sprachstil des Autors passt perfekt zu den Märchen denn ausschweifende Landschafts- oder Gefühlsbeschreibungen würden hier nicht passen und eher stören. Genau dieser Sprachstil ist es auch, der die Gewaltszenen im Endeffekt nicht mehr ganz so schlimm machte, da sie einfach zu nüchtern erzählt werden. Was mir außerdem gut gefallen hat waren die kurzen Abschnitte zwischen den Märchen in denen der Erzähler zu Wort kommt und seinen Senf zu allem gibt, was einen doch oft schmunzeln lässt. Einzig und allein das dauernde „Sind die Kinder aus dem Zimmer? … Jetzt sollten hier keine Kinder mehr anwesend sein“ ist nach der fünften Wiederholung doch etwas ausgelutscht.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Eine fantasievolle Interpretation der grimmschen Märchen
Dienstag, 29. November 2011     Blog: Der.Trend.Zum.Zweitbuch
Adam Gidwitz hat in "Eine dunkle & grimmige Geschichte" eine einfach wundervolle Romanidee verwirklicht: Er verwebt diverse Märchen ("Hänsel und Gretel", "Die sieben Raben", "Der treue Johannes"...) zu einer einzigen großen Erzählung über die Königskinder Hänsel und Gretel. Dieses Grundkonzept ist so genial, dass allein das mich dazu bewogen hat, den Roman zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht! Denn der Autor schreibt auf eine einmalig humorvolle Art. Er nimmt dabei die einzelnen Märchen nicht allzu ernst und stattdessen einige für Märchen so typische Elemente aufs Korn, so dass man einiges zum Schmunzeln hat. Die Sprache ist - da es sich um ein Kinderbuch handelt - sehr einfach gehalten.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Mit einer Prise Humor und der genügenden Portion Spannung
Mittwoch, 23. November 2011     Blog: Frozen´s Meinungs,-Gewinnspiel
Ich liebe Geschichten und Märchen sowieso. Doch das ist alles andere als ein Märchen, was man in Kinderjahren gelesen oder vorgelesen bekommen hat. In Eine dunkle und GRIMMige Geschichte nimmt Adam Gidwitz einfach Hänsel und Gretel und setzt sie als Darsteller ein, die von einem Unglück ins nächste stolpern und ihnen somit auch wirklich nichts erspart bleibt. Die Ideen nimmt er sich aus den klassischen Märchen, verstrickt diese zu einer richtig großen Geschichte, mit einer Prise Humor und die genügende Portion Spannung.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Eine gruselige Neu-Interpretation der Grimm'schen Märchen
Montag, 21. November 2011     Blog: One Moment
Jeder kennt ja sicherlich das Märchen von "Hänsel & Gretel" - doch in der Version von Adam Gidwitz wird die WAHRE Geschichte erzählt - ungeschönt, blutig und mit einer Prise düsterem Humor. Die Figuren von Hänsel und Gretel begleiten einen durch das ganze Buch hinweg - jedoch werden diverse andere Grimm'sche Märchen erzählt: "Der treue Johannes", "Hänsel und Gretel", "Die sieben Raben", "Brüderchen und Schwesterchen", "Der Räuberbräutigam" und "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" werden zu einer zusammenhängenden Geschichte, d.h. viele Märchen an einem Stück. Und da viele Leser es ja nicht wussten bzw. wissen, wird hier sehr deutlich, dass die Märchen sehr wohl zusammenhängen und einen Kontext bilden.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Das Buch hat mich richtig gefesselt
Mittwoch, 16. November 2011     Blog: Jule´s Testblog
Erstmal ein großes Lob für die Aufmachung des Covers und die Gestaltung der einzelnen Seiten im Buch. Da ist das Buch alleine schon wirklich ein Hingucker. Die Gestaltung spielt auch eine Rolle beim Kauf eins Buches, denn wer möchte nicht ein schönes Buch mit tollem Cover haben. Jetzt aber zum Inhalt. Die Geschichten gehen flüssig in einander über und hören nicht einfach plötzlich auf. Teilweise geht es in dem Buch wirklich recht blutig zu. Zum Beispiel werden Köpfe abgeschlagen, Finger abgeschnitten … Aber die brutalen Szenen werden nicht allzu detailreich beschrieben.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Eine gnadenlos charmante Aufbereitung alter Geschichten
Samstag, 12. November 2011     Blog: Barbara's Blüten Blog
„Eine dunkle&grimmige Geschichte“ ist von der ersten bis zur letzten Seite –der insgesamt 250 Seiten- ein wahres Vergnügen für jüngere und ältere Leser. Hänsel und Gretel ziehen sich wie ein roter Faden durch nahezu alle Kapitel und hinterlassen ein Gänsehautfeeling der Extraklasse! Mein kleiner Sohn ist gerade fünf geworden. Als ich mich die letzten Tage öfter einmal mit Adam Gidwitz’ Buch beschäftigte und dabei schmunzeln oder kurz inne halten musste, fragte er mich neugierig, was ich denn da lesen würde. Ich erklärte ihm den Inhalt dieses Märchenbuches und wunderte mich nicht, als er laut aufschrie: „Lies mir bitte daraus vor, Mama!“
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Eine schöne Märchenidee mit leider einigen Schwächen.
Samstag, 12. November 2011     Blog: Notizen der Bücherdiebin
Der Schreibstil ist viel zu einfach gehalten, als dass er mich wirklich überzeugen könnte. Es fällt zunächst positiv auf, dass Adam Gidwitz sich mit Satzbau und Wortwahl an der typischen Märchenform orientiert, doch leider wirkt dies oft sehr kindlich und konnte mich als Erwachsene nie so ganz überzeugen. Die Charaktere nimmt man auf diese Weise leider nicht ernst genug, da immer ein gewisser Abstand zur Geschichte bleibt, und man so kaum mit Hänsel und Gretel "mitfiebern" kann.