Landfrauenküche Suppen

Landfrauenküche Suppen (Front-Cover) Ulmer, 128 Seiten
ISBN: 9783800176526
Whole StarWhole StarWhole StarWhole Star1/4 Star (9 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.3

Herrliche Rezepte für eine vollwertige und traditionelle Küche!

Wer könnte einer köstlichen Bouillion oder einem herzhaften Eintopf schon widerstehen?
Ob Gulasch im Winter oder Gurkenkaltschale im Sommer: Suppen haben einfach immer Saison. Nicht ohne Grund sind Suppen und Eintöpfe die heißgeliebten Klassiker der ländlichen Küche.
Und natürlich wird in der Landfrauenküche alles frisch zubereitet, denn nur so schmeckt's richtig gut.

 

Doris Bopp

Doris Bopp ist Meisterin der städtischen Hauswirtschaft und war Kursleiterin bei der Familienbildungsstätte in Kirchheim/Teck. Seit 1999 ist sie Bezirksvorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins Nürtingen, und leitet zudem Koch- und Backkurse.

Fridhelm Volk

Fridhelm Volk, Stuttgart (BW), ist Fotograf. Er war Lehrbeauftragter für Fotografie an der FH für Gestaltung, Würzburg und an der Freien Kunstschule Stuttgart.

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Leckere Rezepte und tolle Aufmachung.
Mittwoch, 18. April 2012     Blog: Bücherzauber
Von Landfrauenküche bin ich ja ein großer Fan, einfach weil ich gerne so koche, dass es gesund ist, aber nicht zu exotisch. In dieser Rezeptsammlung findet man für jeden etwas. Ob mit oder ohne Fleisch, klare Brühen oder gebundene Suppen, richtige Eintöpfe oder auch süße Suppen. Die Rezepte sind so beschrieben, dass man sie einfach nachkochen kann und nicht zuviele Zutaten braucht, denn vieles davon hat man ohnehin zu Hause. Wir haben mehrere Rezepte ausprobiert und alle sind super gelungen und haben wunderbar geschmeckt.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ich lebe von guter Suppe...
Freitag, 07. Oktober 2011     Blog: Svanvithe
Das Format und die Einteilung des Buches lassen keine großen Wünsche offen. Nachdem man etwas zur Geschichte der Suppenkultur erfahren hat und mit Tipps und Tricks ausgestattet wurde, werden zunächst die klaren Brühen und verschiedenen Suppeneinlagen vorgestellt. Ihnen folgen umfangreich die gebundenen und ein paar kalte und süße Suppen. Eintöpfe - die besonders sättigende Form der Suppen - sind sowohl mit Fleisch und Fisch als auch fleischlos vertreten.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Sehr empfehlenswert für die schnelle, deftige Küche
Mittwoch, 28. September 2011     Blog: Freisinger Gartenblog
Das Ergebnis: Geschmacklich hervorragend! Ich hätte nur die einzelnen Zutaten ruhig etwas größer schneiden dürfen. Für mich persönlich hätte es auch etwas mehr Fleisch sein dürfen. Bei den ansonsten sehr genauen und passenden Mengenangaben für die Zutaten ist mir die Angabe “1/4 Weißkraut” zu ungenau – da gibt es Köpfe jeder Größe! Ein Grund, warum es in meinem Pichelsteiner wahrscheinlich zuviel des Guten war ;-).
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Dieses Kochbuch ist es wert in meinem Kochregal einzuziehen
Dienstag, 27. September 2011     Blog: Trampelpfade
Nach diesen vier Testrezepten kann ich wohl zurecht sagen, ja, dieses Kochbuch ist es wert in meinem Kochregal einzuziehen. Die nachgekochten Rezepte waren allesamt gut und wir werden noch sicher einige mehr davon testen. Gerade bei den Eintöpfen gibt es noch ein paar Rezepte die ich probieren möchte. Die Mengen sind reichhaltig, so dass Niemand mit halbleeren Teller aufstehen muss. Für 4 Personen ausreichend dosiert, sogar eine 5. Person wird meist noch satt.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Alles in allem ein empfehlenswertes Buch
Montag, 26. September 2011     Blog: farfalla-design
Die Grundlage jeder Suppe ist eine selbstgemachte Brühe. Die Herstellung von Fleischbrühe, Geflügelbrühe, Fischbrühe und Gemüsebrühe werden ausführlich erklärt. Auch hier wird auf "Natürlichkeit" gesetzt und auf Fertigbrühen verzichtet und die Landfrauenküche konsequent auch mit selbstgemachten Suppeneinlagen umgesetzt. Ob Eierstich, Maultaschen oder verschiedene Klößchen und Knödel, wie Leberknödel, alles Suppeneinlagen, wie sie schon seit Generationen gekocht werden, klassisch und gut, findet man in diesem Buch.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Kochbuch für super Süppchen!
Montag, 26. September 2011     Blog: Spottdrossel
Fernsehwerbung ist ja bestenfalls amüsant, aber selten glaubwürdig. Besonders phantasievoll finde ich es, wenn die lieben Kinderlein einen enthusiastischen Mutti-ist-die-Beste-Tanz aufführen, weil Mutti Tütensuppe aufgetischt hat… Nix gegen Tütensuppe, sie hat durchaus ihre Daseinsberechtigung: als Rettung für Junggesellen/Küchenamöben, wenn´s schnell gehen soll, als Notfallfutter – aber als kulinarisches Highlight? Das wäre dann doch ein bißchen übertrieben.Tolle Suppen gab es früher bei Oma, aber da man sich als Kind eher für das Resultat auf dem Teller als für die Entstehung des Ganzen interessiert hatte (nicht zuletzt, weil es bei Suppe selten Schüsseln zum auslecken gibt), fehlte mir bei Süppchen und Eintopf doch bißchen das Feintuning, damit die Suppe nicht nur genießbar, sondern selbstverständlich sensationell wird.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Alles in allem ein empfehlenswertes Buch
Montag, 26. September 2011     Blog: Wibbelanke eben :-)
Das Buch stammt aus einer Serie der Landfrauenküche im Ulmer Verlag. Mein Buch handelt von Suppen und ist auch wie alle anderen Bücher beim Verlag käuflich zu erwerben. Mein erster positiver Eindruck über das Buch: Der Einband und die Seiten sind wasserfest und Flecken lassen sich ganz einfach mit einem feuchten Tuch abwaschen. So bleibt das Buch bei Pflege in einem guten Zustand. Das kann man leider nicht von jedem Buch sagen, wenn ich so in meinem Schrank sehe wieviele Kochbücher schon gelitten haben beim kochen!
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ein gut aufbereitetes Buch mit abwechslungsreichen Rezepten.
Freitag, 23. September 2011     Blog: Wolkenfees Küchenwerkstatt
Die Grundlage jeder vorgestellten Suppe ist eine selbstgemachte Brühe. Ausführlich erklärt wird die Herstellung von Fleischbrühe, Geflügelbrühe, Fischbrühe und Gemüsebrühe. Es wird auf Fertigbrühen verzichtet und die Landfrauenküche konsequent auch mit selbstgemachten Suppeneinlagen umgesetzt. Flädle, Eierstich, Maultaschen, verschiedene Klößchen und Knödel, wie Leberknödel, alles Suppeneinlagen, wie sie schon seit Generationen gekocht werden, klassisch und gut, findet man in diesem Buch .
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Kochen wie auf dem Land
Sonntag, 18. September 2011     Blog: Unser Buchblog
Unter Landfrauen-Rezepten stellte ich mir Rezepte vor, die heute noch auf dem Lande gekocht werden. Leider nur von der älteren Generation, denn oftmals ist es mit dem selbstkochen bei der jüngeren nicht mehr so toll. Darum freute es mich sehr, dass ich dieses Buch in Händen halten durfte und vom Inhalt nicht enttäuscht wurde. Das Buch beginnt mit einer kurzen Einführung zur Suppe. Woher stammt sie, wie macht man sie richtig. Ist die Suppe nur Armeleuteessen oder auch etwas für festliche Anlässe? Erste Tipps und Tricks werden ganz einfach erklärt – oder doch nicht?