Die tote Schwester

Die tote Schwester (Front-Cover) Eichborn Verlag, 440 Seiten
ISBN: 9783821861319
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star (10 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.9

„Es war 11.14 Uhr, als Lena entführt wurde. Ab da war die Welt für mich eine andere.“

Endlich! Lena, Zbigniew Meiers junge Freundin, ist volljährig geworden. Um das zu feiern, verbringen die beiden zwei Wochen in New York. Kaum zurück in Deutschland, wird Lena vor Zbigniews Augen am Flughafen entführt. Die Sonderkommission unter der Leitung von Zbigniews ehemaligem Freund Zeynel versucht, die sich nun überschlagenden Ereignisse in den Griff zu bekommen. Anzeichen auf einen terroristischen Anschlag mehren sich – oder gibt es gar einen Zusammenhang mit Zbigniews letztem spektakulärem Fall? Meier selbst, von der Polizei kaltgestellt, lässt dagegen eine Begegnung aus dem Urlaub in New York keine Ruhe: Dort bat ihn ein alter deutscher Emigrant, nach der Spur seiner am Ende des Zweiten Weltkriegs im Rheinland verschollenen und später für tot erklärten Schwester zu forschen. Eher zögerlich macht sich Zbigniew auf die Suche – bis er einige überraschende Entdeckungen macht ...

 

Stephan Brüggenthies

Stephan Brüggenthies, geboren 1968 in Münster, ist Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg. Er schrieb und inszenierte vielfach preisgekrönte Kurzfilme (u. a. „Ein Bad voll Liebe“ mit Heinrich Schafmeister), gewann den SAT1-Nachwuchspreis und schrieb mehrere Drehbücher fürs Fernsehen, darunter drei Teile der Sendereihe „Tatort“. 2009 erschien sein erster Roman „Der geheimnislose Junge“, der mit dem Krimi-Publikumspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet und für den Glaser 2010 nominiert wurde. Stephan Brüggenthies lebt in Köln.

Zur Website von Stephan Brüggenthies

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Bis zum Ende spannende Unterhaltung
Freitag, 09. September 2011     Blog: TiBStudio.de
Als ich mir das Buch auf Blogg Dein Buch aussuchte fiel mir der rote “mit Blut geschriebene” Titel “Die tote Schwester” auf dem grauen Hintergrund besonders auf. Erst auf dem zweiten Blick wurde mir klar, dass es sich bei dem grauen Hintergrund um ein Gesicht handelt. So kann nur das Cover eines Kriminalromans aussehen, dachte ich mir nur. Einfach geniales Design! Das als Hard-Cover vorliegende Buch liegt mit seinen 440 Seiten gut in der Hand und lässt sich auch ohne Weiteres im Stehen in einer engen U-Bahn lesen, was ich auch des öfteren machte. Die Geschichte um den Kriminalkommissar Zbigbniew Meier und seiner Freundin Lena hat mich in seinen Bann gezogen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Intellektueller Genuss- Lesenswert!
Samstag, 09. Juli 2011     Blog: Hummels Testblog
Es handelt sich hierbei um das Buch Die Tote Schwester, ein Krimi von Stephan Brüggenthies aus dem Verlag Eichborn . Der Autor Stephan Brüggenthies ist sehr erfolgreich und gewann sogar schon einige Preise, wie z.B. den Sat 1 Nachwuchspreis. Des weiteren schreibt er auch Drehbücher darunter auch drei Stück für die Serie Tatort.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Eine tolle Lektüre!
Sonntag, 03. Juli 2011     Blog: Lesen bildet
„Die tote Schwester“ ist bereits der zweite Fall für Zbigniew Meier, KHK. Da ich das erste Buch von Stephan Brüggenthies nicht gelesen habe, musste ich mich auf den ersten Seiten erstmal in die Charaktere einlesen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war ich dann aber angefixt von dieser Idee Lena UND Eva zu finden. Dabei haben mir die kleinen geschichtlichen Hintergründe aus dem Dritten Reich sehr gut gefallen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Der Klappentext sagt folgendes (da es auf dem Foto viell ...
Freitag, 01. Juli 2011     Blog: Ein Pfirsich testet
Der Klappentext sagt folgendes (da es auf dem Foto vielleicht nicht ganz so gut zu lesen ist ^^): "Zbigniew stand da, wie gelähmt, taumelnd, sah sich noch einmal um, in alle Richtungen, durch die Glastür nach draußen, regungslos und hektisch zugleich, immer panischer, den ganzen Bereich mit den Augen absuchend. Lena war verschwunden. Das Gepäck war verschwunden. Er musste sich zusammenreißen. Sein Puls raste. Lena war wie vom Erdboden verschluckt.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ein Buch, bei dem die Zeit wie im Flug vergeht.
Montag, 27. Juni 2011     Blog: Produkte und Bücherwelt
Es war 11.14 Uhr, als Lena entführt wurde. Ab da war die Welt für mich eine andere Im seinem zweiten Fall muss der Kölner Kommissar Zbigniew Meier um das Leben seiner Freundin Lena bangen und gerät in den Sog eines lange zurückliegenden Verbrechens. Endlich! Lena, Zbigniew Meiers Freundin, ist volljährig geworden. Um das zu feiern, verbringen die beiden zwei Wochen in New York. Kaum zurück in Deutschland, wird Lena vor Zbigniews Augen entführt.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Dies ist bereits der zweite Krimi von Stephan Brüggenthi ...
Dienstag, 21. Juni 2011     Blog: Seitenweise...
Dies ist bereits der zweite Krimi von Stephan Brüggenthies, aber für mich der erste, den ich von ihm nun gelesen habe. Und ich muß sagen, es ist ein gelungener Krimi, der mir wirklich sehr gut gefallen hat. Bücher, in denen die alten Zeiten im Jetzt wieder auftauchen, faszinieren mich von jeher.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Absolut fesselnd von der ersten bis zur letzten Se
Sonntag, 19. Juni 2011     Blog: Buchwelten
Zbigniew Meier hat mit seiner gerade volljährig gewordenen Freundin Lena einen Liebesurlaub in New York verbracht. Sie erlebten dort schöne Tage, wobei auch kleine Meinungsverschiedenheiten die Stimmung ab und an trübten. Diese entstanden durch das Kennenlernen des pensionierten Cops Samuel Weissberg. Weissberg hatte in der hiesigen Presse alles über Meiers letzten, spektakulären Fall gelesen und tritt mit einer besonderen Bitte an ihn heran.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Spannend bis zum Schluss
Freitag, 17. Juni 2011     Blog: Buch im Kopf
Der Titel und das Cover waren für mich genug Gründe um mir dieses Buch genauer anzuschauen. Zugegeben, keine wirklich guten Argumente um sich für eine Lektüre zu entscheiden. Und zu diesem Zeitpunkt wusste ich auch nocht nicht was für eine tolle Story mich da zwischen zwei Buchdeckeln erwartet.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Bereits der Inhalt lässt einen spannenden Krimi erwarten ...
Sonntag, 12. Juni 2011     Blog: Lesensweise
Bereits der Inhalt lässt einen spannenden Krimi erwarten – doch meine Erwartungen wurden ausnahmsweise sogar übertroffen. Von Anfang an versinkt man in der dramatisch sich immer steigenderen Handlung, sodass ich mal wieder meine Prüfungsvorbereitung für die Klausuren vernachlässigte; ich konnte einfach nicht mehr aufhören, weiterzulesen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ein süchtig machender Kriminalroman
Sonntag, 12. Juni 2011     Blog: Living the Future
Leider zu selten findet man einen Kriminalroman, der einen wirklich fesselt. Bei “Die tote Schwester” von Stephan Brüggenthies, erschienen im Eichborn-Verlag war dies tatsächlich der Fall. Das Rezensionsexemplar erreichte mich über www.bloggdeinbuch.de am Freitag Nachmittag und gerate eben am frühen Sonntag klappte ich das Buch zu,nachdem sich eine ausgesprochen spannende, in zwei Zeiten und auf zwei Ebenen ablaufende Kriminalgeschichte vor mir ausgebreitet hatte.