Achtung, Milchpiraten!

Achtung, Milchpiraten! (Front-Cover) Bloomsbury Kinderbücher & Jugendbücher, 112 Seiten
ISBN: 978-3-8270-5516-3
Whole StarWhole StarWhole StarWhole Star1/4 Star (14 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.4

Abenteuergeschichten für coole Kids!

Unglaublich haarsträubende Abenteuergeschichten für Schreihälse, Nasebohrer, Dreckspatzen, Nicht-Stillsitzenkönnen, Essen-Manscher, Wand-Beschmierer, Popel-Schnipser, Stuhl-Kippler und Zahnlücken-Pfeifer - und alle anderen. Auch für Mädchen. Wundervoll illustriert von Judith Drews.

Mitten in der Ostsee liegen die Inseln Ping und Pong. Hier leben die Milchpiraten, so ungefähr die coolste Bande, die man sich vorstellen kann. Zum Ferienbeginn schmeißen die Obermilchpiraten Matz und Bruno eine wilde Party. Alle sind gekommen: der starke Tetje, der coole Lewin, Schlaubi der Alleswisser, Hansi der Träumer, die Zwillinge Jona und Jano, und Birk mit der dicken Brille. Sogar Lewins Schwester Swanni, obwohl die ein Mädchen ist und ganz bestimmt kein Milchpirat. Dann fängt der Sommer endlich an: mit dem größten Schlamassel aller Zeiten... Aaargh mit drei A!

(inklusive krasser Milchpiraten-Sticker im Buch!)

 

Kai Lüftner

Kai Lüftner, geboren 1975 in Berlin, studierte Sozialpädagogik und arbeitete unter anderem als Streetworker, Kabarettist, Türsteher, Musiker und Radioredakteur. Heute verdient er sein Geld als Hörbuchbearbeiter und Regisseur, als Texter für verschiedene Comedians und Schauspieler, als Kinder- und Jugendbuchautor und er betreibt mit seiner Frau ein Café in Berlin.

Judith Drews studierte Illustration an der HAW Hamburg. Ihre Arbeiten wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. vom 3x3 Magazin und der Stiftung Buchkunst. Sie arbeitet im Atelier Flora in Berlin

Zur Website von Kai Lüftner

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Es geht drunter und drüber bei den Milchpiraten.
Montag, 18. Februar 2013     Blog: Kreativum
Auf der Seite von Blogg dein Buch hat mich das orange leuchtende Buch sofort angesprochen: Milchpiraten! – Das klang nach einer netten Kindergeschichte, die lustig, spannend und kurzweilig sein würde. Ausserdem fand ich es spannend, mal ein Kinderbuch “für Jungs” zu lesen. Ich ging also nicht mit...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Zu viele Figuren, wenig Spannungsmomente.
Dienstag, 12. Februar 2013     Blog: Paralauscher
"Unglaublich haarsträubende Abenteuergeschichten für Schreihälse, Nasebohrer, Dreckspatzen, Nicht-Stillsitzenkönner, Essen-Manscher, Wand-Beschmierer, Popel-Schnipser, Stuhl-Kippler und Zahnlücken-Pfeifer — und alle anderen. Auch für Mädchen." [Verl.]

Ich gebe zu, das klingt toll, nicht wahr?...
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ich finde dieses Buch ist für die Kleinen super geeignet
Dienstag, 05. Februar 2013     Blog: Nami´s Lesetipps :)
Ich fange mal mit den Milchpiraten an: Es gibt dort den Anführer Matz, den Bruno, Hansi, Lewin und seine Schwester Swanni, Bubi und Erwin (der Materkater), Tetje, Schlaubi, die Zwillinge Jena & Jano und Birk. Die leben alle auf einer Insel, die Ping Pong heißt. Dort kann man ziemlich viele Abenteuer erleben. Es heißt sogar, dass die Insel aussieht wie ein Schweineohr, nicht wie das von dem Tier sondern das Gebäck. Ich finde es sogar super, wie die Geschichte mit den Tagebucheinträge abgedeckt wird. So sieht man, wie sich der Anführer über die verschiedenen Sachen Gedanken macht. Die Schreibweise ist ziemlich witzig, sehr flüssig und auch sehr spannend. Das Kinderbuch hat sogar sehr viele Bilder, auf denen die Milchpiraten zu sehen sind. Die Charaktere werden super beschrieben, die Orte und Szenen detailliert dargestellt und es regt die Fantasie an.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Sehr gelungen. Es ist sehr authentisch und liebevoll
Samstag, 02. Februar 2013     Blog: Sandra´s Allerlei
Das Buch macht sehr viel Freude beim lesen. Die Charaktere sind sehr sympatisch und vor allem authentisch. Gerade für Kinder ist das sehr positiv. Die Milchpiraten mach Dinge, die Kinder eben so machen. Und es ist praktisch in unserer Nähe. Ostsee. Damit können die meisten etwas verbinden. Auch meine Kinder. Und das wirkt einfach super! Das Buch ist in einer sehr einfachen und verständlichen Schreibweise geschrieben, wodurch es noch viel besser wirkt. Neben den Erzählen des Autoren hat man Auszüge aus den Tagebüchern der Charaktere. Das macht es beim lesen doppelt so spannend, weil man sich irgendwie ins Geschehen hinein versetzen kann. Auch sehr gut gelungen ist das Cover, sowie das gesammte Design. Das Orange ist eine schöne warme Farbe , die sich durch das gesammt Buch zieht, gemischt mit den liebvollen Illustrationen von Judith Drews.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ein kindgemässes Abenteuer das Spaß und Kurzweil bietet
Donnerstag, 31. Januar 2013     Blog: Gedankensprudler
Nach "So was wie ein VORWORT" werden die Milchpiraten vorgestellt und wenn ich so darüber nachdenke, finden sich in jeder Bande genau diese "Typen" ;-) Da gibt es den Anführer - einen wie den Matz zum Beispiel. Es gibt den Starken, den Rüpel, aber auch einen, der richtig viel weiss - und ich kann mich erinnern, dass wir früher in einer Gruppe sogar die Zwillinge hatten ;-) So kann sich der kleine Leser sicher in die Bande einreihen und in das Abenteuer gut einfinden, denn all die Charaktäre sind auch im echten Leben zu Hause. Das Milchpiraten-Abenteuer ist eine gefällige Geschichte, die sich (abgesehen von meinen Bedenken zu Matzes Logbucheinträgen) gut lesen lässt und neugierig auf mehr von den Milchpiraten und der Medel-Bande macht.
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Tolle Idee, leider ist die Umsetzung nicht gut gelungen
Samstag, 26. Januar 2013     Blog: Leseliebe
Das Kinderbuch „Achtung, Milchpiraten!“ hörte sich für mich zunächst nach Spannung und viel Abenteuer an. Leider habe ich wohl etwas ganz anderes erwartet, denn nach dem Lesen war ich ein wenig enttäuscht. Obwohl das Buch doch einige Seiten stark ist, gibt es nicht besonders viel Handlung. Diese ist über weite Strecken auch nicht sehr spannend und richtige Höhepunkte gibt es leider auch nicht. Inhaltlich gesehen ist die Geschichte also recht schwach und ich weiß nicht, ob man Kinder für dieses Buch besonders begeistern kann. Die Charaktere werden zu Beginn der Geschichte anhand von Illustrationen vorgestellt. Die Charaktere könnten wohl kaum unterschiedlicher sein in ihrer Zusammensetzung, aber vielleicht passen sie ja gerade deshalb so gut zusammen. Einige treten stärker hervor, da sie mehr handeln, andere hingegen bleiben blass. Ich konnte keine Verbindung zu den Charakteren herstellen und ich bin mir sicher, dass das auch Kindern schwer fallen dürfte.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Supaaa - mit drei A!
Donnerstag, 24. Januar 2013     Blog: Das Teufelsweib
Kennt ihr die Inseln Ping und Pong? Nein? Diese liegen mitten in der Ostsee und sehen aus wie ein Schweineohr. Nicht wie ein echtes Schweineohr - nein - wie das gleichnamige Gebäck. Während auf der Insel Ping die sog MEDEL-Bande lebt, wohnen auf Pong die MILCHPIRATEN. Und von denen handelt die folgende Geschichte. Endlich sind Ferien. Bruno - einer der Oberpiraten hat sturmfreie Bude. Klar dass das die Milchpiraten ausnutzen und eine tolle Ferienbeginn-Party schmeißen. Was als Party mit allerhand gesunden und ungesunden Leckereien geplant war, geht nicht nur dank Bubi - dem Kleinen, schnell in ein heilloses Chaos über.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Das Buch überzeugt auf ganzer Linie
Dienstag, 22. Januar 2013     Blog: Sunshineblog
Es handelt sich bei dem Buch "Achtung, Milchpiraten" um ein lustiges Kinderbuch, an welchem jedoch nicht nur Jungs ihre Freude haben. Meiner Meinung nach ist das Buch genau das Richtige für kleine Piraten und abenteuerliche Jungs. Selbst mir als Erwachsene zauberte das Buch ein Lächeln ins Gesicht. Die Geschichte ist lustig erzählt, zudem ist sie abwechslungsreich und spannend. Der Text sowie die Wortwahl sind gut verständlich, wodurch es sich sehr gut eignet für das vom Autor empfohlene Alter von 6-8 Jahren, wobei ich persönlich denke, dass auch bereits jüngere den Inhalt des Buches erfassen. Das Buch liegt total klasse in der Hand und ist gut zum Vorlesen geeignet.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Das Buch ist lustig, abwechslungsreich und spannend zugleich
Montag, 21. Januar 2013     Blog: Andrea Dülberg
Das Cover gefällt mir super gut. Durch die Farbe und die Illustration wirkt es sehr ansprechend und hebt sich von anderen Büchern sehr gut ab. Auch die Illustrationen im Buch sind liebevoll, ansprechend und originell, obwohl sie ganz simpel und ohne viel Farbe gezeichnet wurden. Sie erinnern ein bisschen an Zeichnungen von Schüler!! Direkt beim Aufschlagen des Buches findet man eine große Landkarten der Inseln Ping und Ping vor, sowie 12 starke Sticker. Dadurch kann das Buch weitere Pluspunkte sammeln. Die Geschichte an sich ist lustig, abwechslungsreich und spannend zugleich. Anfangs hat man vielleicht etwas Mühe, die ganzen Charaktere auseinander zu halten, aber das gibt sich nach ein paar Seiten. Der Text und die Wortwahl sind sehr gut verständlich und somit eignet sich das Buch auch bereits für jüngere Kinder zum Vorlesen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Alles im allen hat mir dieses Kinderbuch sehr gut gefallen
Donnerstag, 17. Januar 2013     Blog: Testfamilia
Dieses Buch ist für, so schreibt es Kai Lüftner: Schreihälse, Nasebohrer, Dreckspatzen, Nicht-Strillsizenkönner, Essen-Manscher, Wand-Wandbeschmierer, Popelschnipser und Zahnlückenpfeifer – und allen anderen. Auch für Mädchen. Dieser Text alleine hat mich schon total angesprochen und somit wollte ich das Buch unbedingt lesen. In Achtung Milchpiraten geht es um eine Insel mitten in der Ostsee. Die Insel heißt Pong. Dort leben die Milchpiraten. Natürlich die coolste Bande überhaupt. Zum Ferienbeginn wollen die Obermilchpiraten Matz und Bruno eine Party schmeißen. Alle sind gekommen: der starke Tetje, der coole Lewin, Schlaubi der Alleswisser, Hansi der Träumer, die streitenden Zwillinge Jona und Jano und Birk mit der dicken Brille. Sogar Lewins Schwester Swanni, obwohl sie ein Mädchen ist und ganz bestimmt kein Milchpirat. Mit der Party fängt der Sommer endlich richtig an und damit auch der größte Schlamassel aller Zeiten… Aaargh mit drei A!