Jake Djones und die Hüter der Zeit

Jake Djones und die Hüter der Zeit (Front-Cover) Penhaligon, 352 Seiten
ISBN: 9783764530938
Whole StarWhole StarWhole StarWhole Star1/2 Star (9 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.6

Abenteuer, Action und Liebe – vier Helden reisen durch die Jahrhunderte.

Jake Djones führt ein ganz gewöhnliches Leben – bis er eines Tages vom Geheimbund der Geschichtshüter erfährt. Die Agenten dieses Bundes eröffnen Jake nicht nur, dass er durch die Zeit reisen kann, sie benötigen auch noch seine Hilfe. Der skrupellose Prinz Xander Zeldt will die Vergangenheit nach seinem Willen verändern und der Welt damit für alle Zeit seine Herrschaft aufzwingen. Gemeinsam mit den besten Agenten der Geschichtshüter begibt Jake sich auf eine gefährliche Mission ins Venedig des 16. Jahrhunderts. Das Schicksal der Menschheit hängt allein von ihrer Entschlossenheit ab – in der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft ...

Der Beginn einer Serie, die einen sofort in ihren Bann zieht.

 

Damian Dibben

Damian Dibben hat als Drehbuchautor an Filmen wie Das Phantom der Oper und Der gestiefelte Kater mitgearbeitet. Er ist eine neugierige Entdeckernatur und beschäftigt sich mit vielen Dingen, von der Archäologie bis hin zur Kosmologie, und liebt nichts mehr als wirklich spannende Abenteuergeschichten. Damian Dibben lebt mit seinem Hund Dudley in London.

Zur Website von Damian Dibben

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Zu Recht ein absoluter Bestseller
Dienstag, 18. Dezember 2012     Blog: Sandra´s Allerlei
Der Autor hat mit diesem Buch wahnsinnige Erfolge zu verzeichnen. Jake Djones und die Hüter der Zeit ist ein absoluter Bestseller. Deshalb sicherte sich die renomierte Produktionsfirma Working Title auch die Verfilmungsrechte. Allein schon das Cover lässt erahnen, wie spannend das Buch ist. Dazu kommt, dass ich Fantasy-Abenteuer liebe. Hat man einmal mit lesen angefangen lässt es einen nicht mehr los, weil man unbedingt wissen will, was als nächstes passiert und wie es ausgeht. Es sind sehr viele spannende und haarsträubende Situationen, die am Ende gut von Jake und seinen Freunden bewältigt werden.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ein glattes Abenteuer für junge Leser
Sonntag, 18. November 2012     Blog: Setas Bücherkiste
Fast ein Drittel des Romans nimmt allein die Einführung ein, die sich aber auch schnell lesen lässt und den Leser nicht mehr ins kalte Wasser fallen lässt. So lernt man die Eigentümlichkeiten und Ausrüstung der Organisation kennen und macht Bekannschaft mit einigen wichtigen Agenten. Da ist zum einen Charlie, Vegetarier und ausgezeichneter Koch, der in dem Papagei Mr. Drake einen ständigen und nicht ganz unwichtigen Begleiter gefunden hat. Der junge Topaz begegnet Jake ebenfalls sehr früh und ist sofort von ihr hingerissen. Sie ist wunderschön, freundlich und aufmerksam, geht zielstrebig und ehrgeizig an ihre Aufträge, verbirgt allerdings auch ein dunkles Geheimnis. Ihr Halbbruder Nathan dagegen ist ein Draufgänger, selbstverliebt und viel beschäftigt mit seinem Aussehen und seinen Verehrerinnen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Es gehört zu meinen Top 3 diesen Jahres!
Dienstag, 13. November 2012     Blog: Denises Lesewelt
Ich glaube, dass war mein erstes Buch über Zeitreisen o.o Auf jeden Fall war ich sehr neugierig darauf und habe mich sehr gefreut, als ich es lese durfte. Ich wusste allerdings überhaupt nicht was auf mich zukommt und wahr total spannend. Die Figuren dieser Geschichte haben wirklich Charakter. Die Einen sind einem mehr sympathisch, die Anderen eher weniger. Gerade die Eigenheiten der Figuren bringen eine besondere Atmosphäre hervor. An so vielen Stellen brachten sie mich zum Lachen. Diese Geschichte hat allerdings so viele Figuren, dass ich nur auf die eingehen werde, wo ich besonderen Lob oder Kritik zu äußern habe
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ich will definitiv eine Fortsetzung!
Samstag, 10. November 2012     Blog: Blog of Books
Anfangs hatte ich ein wenig Probleme mit dem Schreibstil und konnte mich nicht gut in die Geschichte einfinden. Aber nach etwa 50 Seiten war dies glücklicherweise vorbei und ich habe mich gut in die Hauptcharaktere, Jake hineinversetzen können. Jake ist ein 14-jähriger Junge, der sich eigentlich auf die Rückkehr seiner Eltern freut und plötzlich feststellen muss, dass diese spurlos verschwunden sind. Außerdem wird er damit konfrontiert, dass er die Fähigkeit besitzt beliebig in der Zeit zu reisen. Er steht vor einer komplett neuen Welt, von der er zuvor nur träumen konnte. Kein Wunder, dass er ziemlich durcheinander ist und alles erst einmal verarbeiten muss. Er fängt sich jedoch relativ schnell und entscheidet sich dafür, nach seinen Eltern zu suchen, auch wenn er dabei einer großen Gefahr ausgesetzt ist. Wer wünscht sich nicht auch so einen Sohn?
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Abenteurer aufgepasst, es wird spannend
Mittwoch, 07. November 2012     Blog: Books & Senses
Jake Djones ist ein Buch genau nach meinem Geschmack! Zugegeben, am Anfang, als ich das Buch noch nicht gelesen sondern nur den Trailer gesehen hatte, musste ich an TKKG denken. Drei unterschiedliche Jungs und ein Mädchen, das kam mit doch etwas bekannt vor. Das Buch Jake Djones hat auch etwas von einer Detektivgeschichte, allerdings mit weit größeren Ausmaßen, als es bei dem anderen Quartett jemals der Fall war. Direkt von der ersten Seite an ist man mittendrin im Geschehen. Jake Djones, unser junger Protagonist, wird entführt! Er ist ahnungslos, ich als Leserin auch und somit ist die erste Verbindung schon hergestellt. Obwohl Jake ein Junge und auch einige Jahre jünger ist als ich, konnte ich mich dennoch gut mit ihm identifizieren. Seine Gedanken und Gefühle waren nachvollziehbar und weil ich, genau wie er, alles zum ersten Mal "sehe" konnte ich mich gut in ihn hineinversetzen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Toller Auftakt einer Jagd durch die Jahrhunderte
Dienstag, 06. November 2012     Blog: Philips Welt
Jake Djones und die Hüter der Zeit ist ein wirklich packender Jugendroman der gleich zu Beginn sehr rasant beginnt und es schafft, den Leser von Anfang an in seinen Bann zu ziehen. Damian Dibben hat mit seinem Roman einen sehr gelungenen Spagat zwischen der heutigen Moderne und der Renaissance geschaffen, welcher sehr unterhaltsam ist. Zwar habe ich gehofft, dass es mehr um die Stadt Venedig während der der damaligen Epoche geht, so wie es in der Beschreibung angedeutet ist aber dann doch viel zu kurz kommt, oder die Situation zu dieser Zeit und der Lebensstil eine Erwähnung erhält, doch all dies suchte ich leider vergeblich. Dafür liegt der Schwerpunkt eher auf Deutschland bzw. der Rheinregion, etwas schade. Auch finde ich es nicht ganz plausibel, dass die Protagonisten, seien sie nun gut oder böse, hauptsächlich Jugendliche sind, die diverse Sprachen sprechen, schon überall rumgekommen sind und sich mit jedem Erwachsenen Mitstreiter problemlos messen können.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Das Buch ließ mich nicht los!
Montag, 05. November 2012     Blog: Dorian´s Mom
Ganz am Anfang fand ich das Buch etwas verwirrend geschrieben. Der Protagonist Jake Djones war sofort in einer Entführung -für mich ein heiles Durcheinander. Erst als man in der Zentrale der Geschichtshüter angekommen ist -klärt es sich so langsam worum es geht! Jake erfährt das seine Eltern Agenten der Geschichtshüter sind und durch die Zeit reisen können –allerdings seit ihren letzten Auftrag verschwunden sind. Auch Jake ist ein Zeitreisender einer von der Elite wie sich noch heraus stellen wird! Da die Welt in Gefahr ist reist er mit einigen Gefährten in die Vergangenheit – erst hier klärt sich einiges für den Leser!
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ein rasantes Fantasyabenteuer durch die Geschichte Europas
Freitag, 02. November 2012     Blog: Zeit.punkt
Dibben katapultiert den Leser ins Geschehen. Nach einer skurilen Entführung findet er sich zusammen mit Jake vor der Tür wieder, die sein Leben “unwiderruflich verändert” (S. 16). Kurze Zeit später steht Jake auf einem Schiff, welches ihn ins 16. Jahrhundert bringen wird. Es beginnt ein spannendes Abenteuer im Stile von Indiana Jones – die Ähnlichkeit der Namen ist kaum zu übersehen – quer durch die Zeit und Mitten durch Europa. Viele Atempausen gönnt Dibben seinen Helden und somit den Lesern nicht. Schnell entwickelt sich der Roman zu einem Pageturner, den man schwerlich aus der Hand legen kann. Der Roman sprüht vor Energie und Spannung, jagt von einem Ereignis zum nächsten.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Spannender Auftakt einer neuen Reihe!
Donnerstag, 01. November 2012     Blog: Vanessas Bücherecke
Ein wirklich gelungener Auftakt einer neuen Reihe, die ich definitiv weiterverfolgen möchte! Das Buch ist sehr flüssig und leicht zu lesen. Es hat mich direkt auf der ersten Seite packen können und wollte mich auch nicht so einfach gehen lassen. Dadurch, dass es so lockerleicht und flüssig geschrieben ist, dürften auch nicht ganz so erfahrene und junge Leser viel Spaß an dem Buch haben. Gefällt mir! Die Story finde ich sehr gut. Es fing spannend an, ging spannend weiter und endete ebenso. Ich fand die ganze Idee, die in dem Buch steckt toll und die Umsetzung ist sehr gut gelungen. Ich fand toll mit Jake alles herauszufinden, denn man wird zusammen mit ihm quasi ins kalte Wasser geschmissen. Er hat keine Ahnung, der Leser hat keine Ahnung.