Ferdinand Porsche - ein Mythos wird geboren

Ferdinand Porsche - ein Mythos wird geboren (Front-Cover) Landhege Verlag, 448 Seiten
ISBN: 9783943066043
Whole StarWhole StarWhole StarWhole Star3/4 Star (6 Rezensionen)
BdB-Rating: 4.8

Wenn sich jemand in den Kopf setzt, seine Träume zu verwirklichen ...

Ferdinand Porsche, geboren am 3. September 1875 im böhmischen Maffersdorf - gestorben am 30. Januar 1951 in Stuttgart: das sind die Eckpunkte eines faszinierenden Lebensweges.
Der historische Roman des Bestsellerautors Gunter Haug schildert detailreich das ereignisreiche Leben des Ferdinand Porsche zwischen Wien, dem ersten Hybridwagen und der Pariser Weltausstellung 1900.
Haug legt in seinem Buch – wohl erstmals in einer Porsche-Biographie – einen besonderen Schwerpunkt auf die familiären Verhältnisse des weltberühmten Ingenieurs.
Ferdinand Porsche – seine Vorlieben, Marotten und Eigenheiten: Eine Lebensgeschichte voller Tempo und Leidenschaft.
Gunter Haug kommt in seinem Werk dem Mythos so nahe, wie kein anderes Buch zuvor.

 

Gunter Haug

Jahrgang 1955, geboren in Stuttgart-Bad Cannstatt
Studium der Landes-geschichte, Empirische Kultur-wissenschaft,
Neuere Geschichte an der Universität Tübingen.
Zeitungs-, Radio- und Fernsehredakteur bei Südwest -presse, Südwestfunk(SWF), Süddeutscher Rundfunk(SDR), Südwestrundfunk(SWR)
in dieser Zeit Fernseh- moderator beim SWR
ehemaliger Leiter der Fernsehnachrichtenredaktion von SWF/SDR

Seit 2005 hauptberuflich freier Autor, Schriftsteller und Moderator
2008 Bayerischer Landesmedienpreis für „Die größte Radiogeschichte aller Zeuten“ mit Radio 8

Autor von 30 Büchern, darunter die Bestseller „Niemands Tochter“ (aktuell in der 29. Auflage) und „Niemands Mutter“ (aktuell in der 18. Auflage) mit bislang verkauften mehr als 260.000 Exemplaren, der Abschlussband „So war die Zeit“ aktuell in der 4. Auflage

September 2009: „Robert Bosch – der Mann, der die Welt bewegte“
3.Auflage Januar 2011
September 2010 „Gottlieb Daimler – der Traum vom Fahren“
Januar 2011 „Das Fräulein Mercedes – ein Mädchen erobert die Autowelt“
August 2012 „Ferdinand Porsche – ein Mythos wird geboren“

Zur Website von Gunter Haug

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Perfekt recherchiert: jeder wird daran seine Freude haben
Sonntag, 30. September 2012     Blog: Lesemonster Blog
Das Buch spielt auf zwei verschiedenen Ebenen: In der einen unterhält Ferdinand Porsche sich mit seinem Enkel über die Vergangenheit, wodurch sie immer wieder in die zweite Ebene eintauchen. In dieser wird chronologisch die Geschichte Porsches dargestellt. Mir gefällt es ziemlich gut, dass es diese zwei Ebenen gibt, weil der Roman dadurch spannender und authentischer wird. Außerdem können so auch noch einige wichtige Informationen eingebaut werden. Generell wird die Lebensgeschichte Porsches sehr verständlich und interessant geschildert. Es kommen keinerlei Fragen auf, was richtig gut ist. Es scheint also sehr viel Recherche hinter diesem Buch zu stecken. Dadurch wird es vermutlich auch so spannend.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ein Mann, ein Mythos
Freitag, 21. September 2012     Blog: happybuddha1975
Das Buch beginnt als Ferdinand Porsche 12 Jahren alt ist und schildert auch gleich sein angespanntes Verhältnis zu seinem Vater. Der, ein gelernter Spenglermeister, wollte das sein Sohn später in seine Fußstapfen tritt und die familiäre Spenglerei übernimmt. Natürlich war er nicht begeistert von den Ideen und Interessen seines Sohnes geht aber einen Kompromiss ein. Letztendlich wird Ferdinand Porsche aber klar, er muss in Zukunft seinen Kopf durchsetzen um letztendlich ans Ziel zu gelangen.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Gelungener und toll erzählter Roman
Dienstag, 11. September 2012     Blog: Philips Welt
Der historische Roman "Ferdinand Porsche - Ein Mythos wird geboren" von Gunter Haug ist eine sehr detailierte und ausführliche Beschreibung des Erfinders und Genies Dr. Ing. h.c. Ferdinand Porsche. Auf knapp 450 Seiten wird dabei das Leben des F. Porsche, von seiner frühen Kindheit bis zu seinem Ableben genaustens betrachtet und seine wichtigsten Stationen hervorgehoben. Es ist beeindruckend, wie Ferdinand Porsche, dessen Leben durch viele Hürden, begonnen in seiner Kindheit, wo sein Vater sein Leben bereits völlig anders geplant hat und die vielen unterschiedlichen Stationen auf seinem Weg zur Dr. Ing. h.c. Ferdinand Porsche GmbH immer wieder aufs neuste erschwert haben.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Hat von der ersten bis zur letzten seite wirklich überzeugt
Sonntag, 09. September 2012     Blog: ebooksofa
Schon nach wenigen Minuten ist man mitten in der Familiengeschichte des Ferdinand Porsche gefangen und fiebert mit, wie sich der kleine Ferdinand versucht, gegen seinen –nun ich will mal sagen herrischen- Vater durch zu setzen, damit er nicht der Tradition folgend den väterlichen Betrieb übernehmen wird. Was eigentlich nicht geschadet hätte, wäre er nichts bereits in seiner Jugend so ein Genie gewesen. (doch sind wir mal alle froh, dass Ferdinand genauso ein Dickkopf war, wie sein Vater).
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Das erstaunliche Leben des Ferdinand Porsche
Dienstag, 04. September 2012     Blog: Naburas Bücherwelten
Bereits die ersten Seiten des Buches konnten mich davon überzeugen, dass diese Lektüre eine kurzweilige werden würde. Denn dieses Buch versteht es, aus den Fakten über Ferdinand Porsches Leben einen lebendigen historischen Roman zu entwickeln, der die Person Porsches greifbar macht. Ich kannte vor der Lektüre die Lebensgeschichte Porsches nur grob, sodass ich viele interessante Aspekte erfahren habe. Ebenso konnten mich jedoch humorvoll gestaltete Dialoge und detailreich beschriebene Zwischenfälle unterhalten, mit denen die einzelnen Abschnitte angereichert sind.
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarWhole Star Ich bin begeistert von diesem Buch!
Dienstag, 28. August 2012     Blog: Liebstöckelschuh
Als Leser ist man dann auch schon mitten in der Familiengeschichte des Ferdinand Porsche gefangen, als er während der Fahrt gedanklich zurück in seinen Geburtsort Maffersdorf in Böhmen wandert und seine Jugend Revue passieren lässt. Wie der despotische Vater versucht hat, seine Träume schon im Ansatz zu ersticken, nur damit der junge Ferdinand entsprechend alter Tradition später den väterlichen Betrieb übernehmen wird. Und wie die Mutter mit ihrer Diplomatie die Fäden aus dem Hintergrund knüpft und sicherlich maßgeblichen Einfluss darauf hatte, dass die Weichen so gestellt wurden, dass aus Ferdinand kein Spenglermeister in Maffersdorf wurde sondern eben jener legendäre Dr. Ing. h. c. F. Porsche.