Liebesleben

Liebesleben (Front-Cover) mainwunder, 239 Seiten
ISBN: 978-3981823905
Whole Star3/4 StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star (5 Rezensionen)
BdB-Rating: 1.8

Eine Ode an das Leben und an sich selbst!

„Dann holte ich aus mir, was da so herumlag und aus mir treten wollte, darauf wartete, erweckt zu werden.“

In diesem bewegenden Buch über die Sehnsucht nach dem Ich und einem Leben, das sich seinen Weg aus dem Inneren an die Oberfläche bahnte, schreibt der Autor fern jeglicher hochtrabender Philosophie über Liebe und Leben, Hass und Verzeihen, Sein und Werden und allem, was in ihm ist und was nicht in ihm ist. Können wir mehr sein als der, von dem wir dachten, dass wir das sind? Der Autor stellt sich Fragen, die sich alle Menschen einmal stellen: „Kann ich lieben“? „Bin ich liebenswert“? Und wie gehen wir mit dem Wunsch, geliebt zu werden, um? In seinem Buch ist er dabei so schonungslos ehrlich zu sich selbst und dem Leser, bewegend wie ergreifend kommt er zart daher und vermag doch das wahre Sein des Lesers, das, was er nur erahnt, das in ihm steckt, von innen nach außen zu kehren. „LiebesLeben“ - eine Ode an das Leben und an sich selbst.

"Alles Sein erfordert Werden. Alles Werden ist ein Weg."

 

Helmut Treubel

Helmut Treubel wurde 1955 geboren und schreibt seit seinem 19. Lebensjahr. Schreiben, um Antworten auf seine Fragen zu finden, die ihn schon früh umtreiben. Eine Möglichkeit, das Leben zu erfassen, zu verstehen und sich ihm hinzugeben. Entstanden sind zauberhafte Texte, die zusammen das Gemälde seines Lebens zeichnen. Neben seiner Arbeit als Autor ist der Unternehmer am Liebsten in der Natur. Vielleicht, weil die Natur ihm nochmal andere Antworten gibt. Der Autor lebt mit seiner Familie in Mittelfranken, Bayern.

Zur Website von Helmut Treubel

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Von mir bekommt das Buch 3/5 Sterne.
Freitag, 28. April 2017     Blog: Wurm´s Medienguide
Das Buch besteht aus insgesamt 15 Kapiteln (diese wurden von mir gezählt. Jedes Mal wenn eine neue Überschrift vorhanden war, habe ich dies als 1 Kapitel gezählt.), die wiederum in mehrere Absätze gegliedert sind. Die Kapitelangabe besteht aus einer dick gedruckten Überschrift zu Beginn eines...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Leider sehr ernüchternd für mich gewesen.
Mittwoch, 19. April 2017     Blog: papergangster
Es ist ein sehr anspruchsvolles Buch, welches nicht wirklich einen Höhepunkt bildet. Der Schreibstil unterbricht den Lesefluss so sehr, dass ich das Buch sehr oft weggelegt habe. Auch hat dieses Buch leider keine wirkliche Kulisse. Es benötigt insgesamt eine Menge Konzentration, um ins Buch zu...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Anspruchsvoll
Freitag, 24. März 2017     Blog: Beccas Produkttestblog
Was genau ist die Bedeutung des Titels? Aus meiner Sicht nicht eindeutig. Das Cover hat tolle Farben. Auf den ersten Blick fragt man sich nach dem Zusammenhang zwischen Cover und Titel. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Ich habe lange gebraucht, bis ich in das Buch gefunden habe. Oft...
Whole StarEmpty StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Lieber nicht lesen, denn es ist nicht wirklich ein Roman.
Donnerstag, 23. März 2017     Blog: Isabelladonnas Ulletrulle
Was habe ich mir nur dabei gedacht, als ich mich für dieses Buch bei Bloggdeinbuch
beworben habe? Ich hatte doch den Klappentext schon nicht verstanden! „Dann holte ich aus mir, was da so herumlag und aus mir treten wollte, darauf wartend, erweckt zu werden.“ In einem Assoziationsanfall sah ich...
Whole StarEmpty StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Tolle Grundidee, unverständliche Umsetzung
Sonntag, 19. März 2017     Blog: Room of faancy
Ihr könnt es vielleicht schon erahnen, wie ich das Buch finde, wenn ich nicht mal schaffe, den Inhalt mit eigenen Worten wieder zu geben. Da fängt das Problem nämlich auch schon an. Ich habe eine Seite gelesen und wusste nicht, worum es geht. Ich habe die Seite erneut gelesen, doch Besserung trat...