Willkommen in Night Vale

Willkommen in Night Vale (Front-Cover) Klett-Cotta Verlag, 370 Seiten
ISBN: 978-3-608-96137-9
Whole StarWhole Star1/2 StarEmpty StarEmpty Star (22 Rezensionen)
BdB-Rating: 2.5

»Das Schicksal ist schlimmer als der Tod. Das waren die Gesundheitsnachrichten.«

Jackie Fierro betreibt schon lange das örtliche Pfandhaus in Night Vale. Eines Tages verpfändet ein Fremder einen Zettel, auf dem in Bleistift die zwei Worte »King City« geschrieben stehen. Jackie hat sofort ein merkwürdiges Gefühl. Kaum ist er in Richtung Wüste verschwunden, erinnert sich niemand an ihn – aber Jackie kann das Papier nicht mehr aus der Hand legen. Zusammen mit der alleinerziehenden Mutter eines jugendlichen Gestaltwandlers geht Jackie daran, das Rätsel von »King City« zu lösen. Ihr Weg führt die beiden in die Bibliothek von Night Vale, die allerdings noch kaum jemand wieder lebend verlassen hat ...

»Möglicherweise das beste Buch, das ich in den letzten Jahren gelesen habe.« Patrick Rothfuss

»Mein lieber Mann, was soll ich dazu sagen? Das ist so einzigartig-großartig, völlig verrückt.« Jürgen Hess, Buchhandlung Herwig Schwäbisch Gmünd

»›Willkommen in Night Vale‹ balanciert auf dem schmalen Grat zwischen der originellsten Lektüre des (Halb)jahres für jedermann und obskurem Einzelstück für eine äußerst ausgewählte Handvoll Anhänger, die jedes noch so abstruse Handlungselement mit kultischer Verehrung aufladen.[...]«
Tobias Wrany, Buchhandlung Jost, Bonn

»Mysteriös! Unheimlich! Absurd, düster und ›süchtigmachend‹. Dieser psychedelische Twin Peaks - Akte X - S/F und Fantasy Comic Mash-up - Familienroman macht einfach nur Spaß und man möchte möglichst bald wieder Neues aus Night Vale hören.« Klaus Neumann Thalia Solingen

 

Joseph Fink

"Joseph Fink und Jeffrey Cranor, die Autoren des Kult-Podcasts „Welcome to Night Vale“ und der gleichnamigen Live-Tour, arbeiten schon seit Jahren erfolgreich zusammen. Fink, der Erfinder der Story, gründete bereits in jungen Jahren einen Kleinverlag. Cranor, der Theatermann, legte ihm die Idee zu einem Stück über eine Zeitreise vor – sie erarbeiteten es gemeinsam und führten die Zwei-Mann-Show 2011 (im New Yorker East Village) auf. Night Vale, Finks neues Projekt, reifte in beider Zusammenarbeit heran, und die erste von inzwischen über 40 Folgen „Welcome to Night Vale“ entstand.
Jeffrey Cranor lebt im Staat New York. "

Jeffrey Cranor

 

 

Neueste Rezensionen

Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Das Buch war das verrückteste, skurrilste in diesem Jahr!
Samstag, 28. Mai 2016     Blog: Michas Bücherträume
Schon der Klappentext verführt einen absolut das Buch lesen zu wollen. Und obwohl ich „solche“ Bücher eigentlich selten bis gar nicht lese, hatte es mir „Willkommen in Night Vale“ absolut angetan. Mitten in der Wüste liegt die Stadt namens Night Vale. Augenscheinlich ganz normal. Doch mit...
Whole StarWhole StarWhole StarWhole StarEmpty Star Ein sehr abstraktes Abenteuer
Samstag, 14. Mai 2016     Blog: My Life
Dieses Buch ist... wie soll ich sagen. Mir fehlen alles andere als die Worte, denn um dieses Buch zu beschreiben gibt es einfach viel zu viele passende Adjektive. Absurd, verrückt, urkomisch, verwirrend, zum-kopfschütteln-anregend und das-gehirn-ausschalten-da-man-sonst-irre-werden-würde-nd. So...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star außergewöhnlicher und gewöhnungsbedrüftiger Fantasyroman....
Dienstag, 10. Mai 2016     Blog: Lesezauber
„Willkommen in Night Vale`s“ ist ein Buch, bei dem die Meinungen sehr weit auseinander gehen. Etwas Besonderes, Skurriles, das man mögen oder hassen muss. Dazwischen gibt es nichts.

Ich gehöre leider zu denjenigen, die es nicht mögen. Alles bei diesem Buch erschien mir wirr und völlig skurril....
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Leider nichts zum Entspannen...
Freitag, 29. April 2016     Blog: Books & Senses
So. Das war also "Willkommen in Night Vale". Das Buch, das ich unbedingt lesen wollte, weil es nach Abwechslung klang. Also nach dem, was ich momentan beim Lesen brauche. Doch so sehr ich das Buch mögen wollte, so sehr rate ich heute jedem davon ab, dieses Buch zur Entspannung zu lesen. Das hat...
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star "Willkommen in Night Vale" ist kein alltägliches Buch.
Dienstag, 26. April 2016     Blog: Büchersüchtig
Das außergewöhnliche Cover und der schräge Klappentext haben mich dazu verleitet, mir "Willkommen in Night Vale" näher anzusehen. Dieser Roman basiert auf einem Podcast, den ich leider nicht kenne und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass man sich ohne Vorwissen mit dem Buch schwer tun...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Das Buch ist skurril und anders, war aber nichts für mich
Montag, 25. April 2016     Blog: Mandys Bücherecke
Als ich zum ersten Mal von dem Buch gehört habe, wurde ich direkt neugierig, da die Idee neu und innovativ klang. Doch der Einstieg ins Buch fiel mit extrem schwer. Alles ist mehr als verwirrend, was aber auch an dem konfusen Schreibstil liegen kann. Der Schreibstil ist mal etwas anderes, aber...
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Ohne Hintergrundwissen oft ziemlich wirr
Sonntag, 24. April 2016     Blog: [☆] [kôri] [☆] [namida] [★]
Ich muss sagen, für Leute, die den Podcast oder andere Informationen dazu nicht kennen, ist das Buch sehr wirr und unverständlich geschrieben. Der Schreibstil wirkt manchmal etwas abgehackt oder .. ja, fast schon verrückt. Der Hauptcharakter selbst ist eigentlich Night Vale. Eine Stadt,...
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Skurril, abstrus, aber auch seltsam faszinierend
Dienstag, 19. April 2016     Blog: Friedelchen's Bücherstube
"Außerdem in den Nachrichten: Ein Mann in hellbraunem Jackett und mit einem Hirschlederkoffer wurde gesehen. Ich habe keine Ahnung mehr, wer er ist oder warum das in die Nachrichten gehört, aber es muss mal von Bedeutung gewesen sein. Ich habe mir notiert: "Sag das Wichtige über den Mann im...
Whole StarWhole StarEmpty StarEmpty StarEmpty Star Ganz schön (w)irr
Montag, 18. April 2016     Blog: Umblättern
Tumblr – der Ort, an dem ich über Hypes stolpere und mich hinterher frage, wieso es Hypes sind oder mich mitten hineinstürze und voll dabei bin beim Hypen. So stolperte ich auch schon vor einer ganzen Weile über Ausschnitte aus dem Nightvale Podcast, dachte, das klänge schon irgendwie interessant...
Whole StarWhole StarWhole StarEmpty StarEmpty Star Wenn skurrile Phantasie auf die harte Realität trifft...
Sonntag, 17. April 2016     Blog: WorldWideBookZ
Willkommen in Night Vale hat schon im Vorfeld viel Beachtung durch die Podcasts erhalten, auf denen das Buch basiert. Ich selbst kenne die Sendungen nicht, vielleicht konnte mich die Geschichte deshalb nicht so mitreißen wie andere Leser. An den Figuren lag das zumindest nicht. Ich mochte sie...